Datenschutz 

Beim Thema Datenschutz geht es in erster Linie um den Schutz der Persönlichkeit und den Respekt von dem Menschen.

Viele Firmen haben hierzu erkannt, dass Sie in diesem Bereich dringenden Bedarf haben und das Projekt Datenschutz und IT-Sicherheit an eine externe Stelle vergeben.

Das Unternehmen muss sich im Klaren sein, welche Daten es erhebt, welche Sie unter Umständen gar nicht nutzen darf und wie bei einem möglichen Verlust damit umzugehen ist.

Ein immer mehr in den Vordergrund rückendes Thema ist auch die IT-Sicherheit bzw. die Sicherung der Daten, sowohl der Personenbezogenen, als auch der Sensiblen.

Es gibt laut Gesetz einige klar vorgegebene Ziele, die einzuhalten sind.

Ob Videoüberwachung, Besucherempfang, Passwortschutz des PCs und der verarbeitenden Programme, eine klar strukturierte Regelung macht immer Sinn.

Kann denn der Mensch als Privatperson überhaupt seine Daten schützen?

Und auch hier spricht wieder einiges für den Datenschutz und gegen die „Unmotivation“ bzw. die Ausrede „Ich habe nichts zu verbergen“.

Folgende Fragen stellen sich unter anderem:

  • Welche Daten möchte ich denn wem anvertrauen?
  • Gebe ich jedem meine Email oder Kontaktdaten?
  • Wie kommuniziere ich mit meinem Handy und meinen Messengern wie Whatsapp, Facebook und Co?
  • Was darf mein IPad?
  • Nutze ich Google als Suchmaschine?
  • Wie kommuniziert mein Nachwuchs?
  • Was sieht mein Fernseher?

Gemäß dem Grundgesetz Artikel 1 und 2 kann man das Recht auf informationelle Selbstbestimmung ableiten.

Zu all diesen Themen stehe ich bereit und berate Sie fachlich und kompetent.

Sie haben Fragen? 

Rufen Sie mich an,
ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung.

Büro: +49 8345 1896 727

oder schreiben Sie mir eine Email

Interessante Links